Online-Services

DIN 31051 Grundlagen

Wartung

Als Wartung werden gemäß DIN 31051 „Maßnahmen zur Verzögerung des Abbaus des vorhandenen Abnutzungsvorrates der Betrachtungseinheit“ verstanden.

Wir führen die Wartung  während der Nutzung Ihres Objekts durch. Dabei wenden wir entsprechende technische Regeln oder Herstellervorschriften an. Wir erstellen Wartungspläne mit den entsprechenden Wartungsintervallen.

Wir übernehmen Wartungsarbeiten, wie z.B. Nachstellen, Schmieren, Konservieren, Nachfüllen, Ergänzen oder Ersetzen von Betriebsstoffen oder Verbrauchsmitteln (z. B. Kraftstoff, Schmierstoff oder Wasser) und planmäßiges Austauschen von Verschleißteilen (z. B. Filter oder Dichtungen).

Inspektion

Gemäß DIN 31051 umfasst die Inspektion/Durchsicht Maßnahmen zur Beurteilung des Ist-Zustandes von technischen Einrichtungen eines Systems. Die Inspektion umfasst die periodische Überprüfung einer Einrichtung. Es wird der Ist-Zustand einer Anlage oder einer Anlagenteils festgestellt und dokumentiert. Dabei werden die Funktionsweise der gesamten Anlage sowie alle Anlagenteile, Einstellungen und Werte überprüft. Ziel ist es herauszufinden, ob sich der Inspektionsgegenstand in einem ordnungsgemäßen, funktionierenden und sicheren Zustand befindet.

Im Detail werden Bauteile, Baugruppen und Betriebsmittel auf Verschleißerscheinungen untersucht. Es finden Sichtprüfungen, Verschleißmessungen und/oder Korrosionsprüfungen statt. Das Fortschreiten der Abnutzung wird anschließend bewertet. und die Gründe für die Abnutzung der Bauteile ermittelt. Daraus resultieren dann Konsequenzen für die weitere Wartung und Nutzung der Anlage.

Instandsetzung

Die Instandhaltung ist der Überbegriff für alle Arbeitsschritte, die die Funktionsfähigkeit von Maschinen und Anlagen gewährleisten sollen. Die Instandhaltung beinhaltet somit die Inspektion, Wartung und Instandsetzung. Auch Arbeitsschritte wie die Verbesserung und Schwachstellenanalyse gehören dazu.

Der gesamte Prozess der Instandhaltung wird durch die DIN 31051 geregelt. Die Norm definiert die Arbeitsschritte wie folgt: „Instandhaltung ist die Kombination aller technischen und administrativen Maßnahmen sowie Maßnahmen des Managements während des Lebenszyklus einer Betrachtungseinheit zur Feststellung und Beurteilung des Ist-Zustandes sowie zur Erhaltung des funktionsfähigen Zustandes oder der Rückführung in diesen, so dass sie die geforderte Funktion erfüllen kann.“

Wir beseitigen Störungen an Ihren elektrotechnischen/automatisierungstechnischen/antriebstechnischen oder energietechnischen Anlagen und warten Ihre technischen Anlagen nach Ihren Vorgaben oder erstellen eigene Wartungspläne. Wir setzen Ihre mechanischen, hydraulischen, pneumatischen Anlagenteile instand. Getriebe, Hydraulikzylinder und -pumpen, spezielle Antriebe, andere Anlagenteile. Wir finden passende Ersatzteile oder fertigen Ersatzteile an und setzen Ihre Anlagenteile oder betrieblichen Einrichtungen instand. Bau und Instandsetzung von betrieblichen Einrichtungen (Türen/Tore, Rahmen, Abdeckungen o.Ä.).